Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

blend-a-med Whitestrips 56 Streifen im Test

Zahnaufheller im Test » blend-a-med Whitestrips

Heute befassen wir uns mit blend-a-med Whitestrips, einem Zahnaufheller der Testsieger bei Stiftung Warentest (im Test waren 9 Zahnaufhellungsprodukte) wurde. Trotz tollem Abschneiden bei diesem Test sind die Meinungen über das Home Bleaching Produkt gespalten, deswegen haben wir einige Personen dazu gebracht es für uns auszuprobieren.

blend-a-med Whitestrips

Bei den meisten Bleaching Produkten für den Heimgebrauch gibt es Menschen die total begeistert sind und auf das Produkt schwören und andere die es fast schon verfluchen. Hier unsere Meinung zu blend-a-med Whitestrips:

Was verspricht das Zahnaufhellungs-System?

blend-a-med Whitestrips sollen die Zahnverfärbungen von mindestens 10 Jahren entfernen. Das ist ja schon mal eine klare Ansage! Wie blend-a-med auf 10 Jahre kommt ist uns ein Rätsel, aber wir wollen hier nicht meckern. Der Hersteller verspricht klare Resultate, also in diesem Fall weißere Zähne, nach 14 Tagen und das Ergebnis soll bis zu 6 Monate halten.

Produktbeschreibung blend-a-Med Whitestrips

blend-a-med Whitestrips Zahnaufheller Stiftung Warentest

Eine Packung Whitestrips von blend-a-med enthält ganze 56 Streifen, wobei 28 für den Oberkiefer und 28 für den Unterkiefer bestimmt sind. Das Home Bleaching Produkt wird zweimal täglich für 30 Minuten angewendet. Wir holen uns einen Taschenrechner dazu und kommen auf genau 14 Tage wie auf der Packung. Zufall? 😀

Was sind das für lustige Streifen? Bei den sogenannten Strips handelt es sich um dünne flexible Kunststoffstreifen, die auf einer Seite mit einem Bleichgel beschichtet sind. Angebracht werden sie nur an den sichtbaren Zähnen des Unter- und Oberkiefers.

Anwendung der Whitestrips

blend-a-med Whitestrips 56 Streifen

Laut Packungsbeilage sollen die blend-a-med Whitestrips vor dem Zähneputzen verwendet werden. Dieser Umstand macht deswegen Sinn, weil das Bleaching Gel nach der Behandlung den Zähnen anhaftet und gründlich abgebürstet werden muss.

Außerdem haben wir festgestellt, dass durch das Putzen der Zähne das Zahnfleisch winzige Verletzungen aufweißt, was dann beim Kontakt mit der Bleichsubstanz zu Schmerzen führen kann.

Wir hatten anfangs so unsere Note die dünnen Streifen auf den Zähnen anzubringen, was hoffentlich nicht an unserer Fingerfertigkeit liegt. Nach einigen Tagen hat man den Dreh aber heraus und das Anbringen der Whitening Strips geht ganz flott. Es ist zu sagen, dass die Anwendung eigentlich sehr einfach ist, wenn man einmal weiß wie es geht. Das Wichtigste bei der Anbringung ist, dass die Folie guten Kontakt mit der Zahnoberfläche haben muss, sodass der ganze Zahn gebleicht wird.

Worauf sollte also bei der Anwendung der blend-a-med Whitestrips geachtet werden?

  • Folie muss guten Kontakt mit den Zähnen haben
  • Whitestrips auf ungeputzte Zähne anbringen
  • Bleichgel von den Lippen versuchen fern zu halten

Nachteile der Whitening Strips

Die der Zahnform angepassten, flexiblen Streifen kommen aufgrund ihrer Form nicht an Zahnzwischenräume heran und es sind nur Streifen vorhanden für die vorderen Zahnreihen. Wenn Sie also ein ungewöhnlich breites Lächeln haben, werden die nicht aufgehellten Zähne sichtbar.

Gegen Ende der Behandlung haben mehrere über empfindliche Zähne geklagt. Diese Nebenwirkung ist eigentlich bei jeder Form der Zahnaufhellung üblich und kann den blend-a-med Whitestrips daher nicht wirklich als Nachteil angerechnet werden. Zu erwähnen ist, dass die Empfindlichkeit binnen eines Tages nachlies, nachdem die Behandlung beendet war. Wir empfehlen während und nach einem Zahnbleaching Sensodyne ProSchmelz, eine Zahncreme speziell zur Regeneration und Stärkung des Zahnschmelzes.

Wie weiß werden meine Zähne durch die Whitestrips?

blend-a-med Whitestrips 56 St StreifenDa Zähne verschieden auf Bleaching ansprechen, können hier keine genauen Ergebnisse genannt werden. Bei keiner unserer Testpersonen war das Resultat ein Hollywood-Weiß, aber eine deutliche Verbesserung der Zahnfarbe war bei den meisten, nicht bei allen, zu erkennen.

Home Bleaching Produkte werden nie bei allen wirken, da nicht alle Zähne auf eine Zahnaufhellung gleich ansprechen. Dieser Umstand ist auch der Grund für die gespaltenen Meinungen zu Bleaching Produkten für Zuhause.

Jede Zahnbleichung entzieht der Zahnsubstanz Flüssigkeit. Diese Flüssigkeit wird nach der Behandlung wieder eingelagert und führt zu einem leichten Nachdunkeln der Zähne. Das bedeutet: Erst einige Tage nach Anwendung der Whitening Strips von blend-a-med wird das endgültige Ergebnis ersichtlich.

Unsere Meinung zu den blend-a-med Whitestrips

Sie sollten realistisch sein und nicht Resultate wie nach einem Power Bleaching beim Zahnarzt erwarten. Ein professionelles Zahnbleaching kostet mindestens 300 Euro aufwärts und die blend-a-med Whitening Strips ca. 30 Euro bei Amazon, deswegen darf und sollte auch ein Unterschied bestehen.

Wir halten die 56 Whitestrips für eine gute Sache um ein natürliches Weiß zu erzielen. Die Whitestrips sind nicht perfekt, überzeugen aber durch den günstigen Preis, einfacher Anwendung und guten Ergebnissen.

Noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir werden Ihre Frage binnen kürzester Zeit beantworten. Sie können uns entweder unter der folgenden E-Mail-Adresse anschreiben:

office@zahnweissinfo.com

…oder Sie verwenden unser Kontaktformular.

Das Produkt ist nicht länger im Handel erhältlich. Sind Sie auf der Suche nach einer Alternative? Mindestens genauso gut ist der SuperWeiss Whitening Pen.

Falls Sie sich für blend-a-med Whitestrips 56 Streifen interessieren

blend-a-med Whitestrips 56 Streifenblend-a-med Whitestrips Testblend-a-med Whitestrips bestellen

Warum sollten Sie bei Amazon bestellen? Nahezu bei allen Produkten ist Amazon ein paar Euro günstiger als der Fachhandel.

Weitere Erfahrungen und Meinungen bei Amazon


Wir hoffen unser Testbericht hat Ihnen weitergeholfen und wir würden uns über Kommentare freuen. Welche Erfahrungen haben Sie mit Whitestrips oder anderen Zahnaufhellern gemacht?

Sie können ganz unten einen Kommentar schreiben.

19 Kommentare zu

blend-a-med Whitestrips 56 Streifen im Test

  1. Thomas sagt:

    Whey Leute,

    war recht skeptisch, aber da die Whitestrips unter 30 Euro kosten hab ichs mal versucht. Nach einigen Tagen waren meine Zähne ein wenig empfindlich, aber auszuhalten (steht in der Packungsbeilage, dass das normal ist). Resultat nach 14 Tagen: Zähne sind eindeutig heller

    Aufhellung war aber bei mir nicht gleich zu sehen, hab die Strips sicher ne Woche genutzt ohne das große Unterschiede zu sehen waren. Aber egal, jetzt passts!

    Thomas

  2. Margit sagt:

    Hoffentlich wirken die blend-a-med Whitestrips bei mir, habe bereits etliche Produkte ausprobiert mit bisher wenig Erfolg. Grüße Margit

  3. Nina sagt:

    Hi, eine Freundin von mir hat mir dieses Produkt empfohlen, da sie sich schon des Öfteren erfolgreich damit die Zähne gebleicht hat. Laut ihrer Erfahrung hält der Effekt teilweise bis zu einem Jahr. Wollte mich noch ein wenig informieren bevor ich mir die Whitestrips kaufe… LG Nina

  4. Jochen sagt:

    Hoffe das funktioniert auch bei meinen Raucherzähnen! Grüße aus München

  5. Laura sagt:

    Hallo zusammen, also ich kann Whitestrips nur empfehlen!!
    meine Zähne sind deutlich weißer geworden, und habe mir inzwischen die Zahnpasta „Signal White Now“ gekauft und die ist auch super.
    Naja und ein kleiner Tipp: nach dem Aufhellen nicht zu viel Tee bzw. Kaffee trinken, denn die Farbstoffe haften sich gerne an unseren Beisserchen dran 🙂

  6. Julia sagt:

    Ich benutze sie jetzt den fünften Tag, sitze gerade mit üblen Zahnschmerzen hier. Kann kaum sprechen da jeder Windzug schmerzt.
    In der Apotheke haben die mir 51.95€ abgeknöpft. Ist der Preis normal? Ich dachte die kosten 30..

  7. Alex sagt:

    Hallo Julia,

    dieser Preis ist völlig überhöht, bei Amazon kosten die Whitestrips von blend-a-med nur um die 30 Euro. Naja, in der Apotheke ist meistens alles teurer, deswegen auch der Tipp mit Amazon.

    Wenn man von Natur aus etwas empfindlichere Zähne hat, kann das vor allem während einer Zahnaufhellung zu Tage treten. Gefährlich sind die Schmerzen im Allgemeinen nicht, da dies nur das Resultat der Austrocknung der Zähne ist. Falls es zu schlimm wird, unbedingt eine Pause einlegen und optional zum Zahnarzt gehen. Die Überempfindlichkeit verfliegt binnen kürzester Zeit nach dem Zahnbleaching.

    Warst Du vor der Bleaching-Behandlung beim Zahnarzt?

    MfG Alex von Zahnweiss Info

  8. Sonja sagt:

    Hilft das Bleachen denn auch bei Raucherzähnen?

    Meine Zähne sind hauptsächlich vom Rauchen verfärbt. Aber ich kann die Raucherei einfach nicht lassen und will trotzdem keine gelben Zähne in Kauf nehmen ..

    Greetz Sonja

  9. Alex sagt:

    Hallo Sonja,

    auch Zahnverfärbungen, welche durch das Rauchen entstanden sind, können „entfärbt“ werden. Ohne mit dem Rauchen aufzuhören, ist das Ganze aber eine sehr kurzfristige Freude. Außerdem sollte einige Tage nach der Zahnaufhellung nicht geraucht werden, da sich die Zähne in dieser Zeit besonders schnell wieder verfärben.

    MfG Alex von Zahnweiss Info

  10. Markus sagt:

    Mich würde es mal interessieren, ob es auch über die ganze Nacht verwendet werden kann. Müsste doch bessere Effekte erzielen, als 30 min und dann wieder ab.
    Aber ich denke das wäre schlecht für die Zähne oder?

    Liebe Grüße!

  11. Alex sagt:

    Hallo Markus,

    auf den Streifen befindet sich nur eine sehr dünne Schicht an Zahnbleichmittel. Nach den 30 Minuten ist der Bleichwirkstoff ausgewirkt, dass heißt die chemische Reaktion abgeschlossen. Nach Abschluss ist zum Großteil nur noch Wasser vorhanden. Somit würde eine längere Anwendung kaum Sinn machen. Außerdem ist es empfehlenswert, besonders bei Wasserstoffperoxid-Produkten, sich an die Herstellerangaben zu halten. Wir empfehlen keine Experimente mit der Zahngesundheit!

    MfG Alex von Zahnweiss Info

  12. Hannan sagt:

    Hallo,

    mich würde es interressieren, wann ich nach dem Aufhellen wieder eine Rauchen kann?
    Ich kann nicht ganz auf die Zigaretten verziehten.

  13. Gina sagt:

    Also ich putze mir direkt nach der Anwendung der strips immer die Zähne , ist das richtig ?

  14. Zahnweiss Info Team sagt:

    Hallo Gina,

    danke für Deinen Kommentar. Wichtig ist, dass die Zähne vor der Anwendung schon sauber sind, da das Zahnbleichmittel sonst nicht in den Schmelz eindringen kann. Dies ist der Grund dafür, dass die meisten Home Bleachings nicht funktionieren, weil sich die Anwender nicht entsprechend vorbereiten.

    Viele Grüße,

    Alex von Zahnweiss Info

  15. Avene sagt:

    Ich finde die Whitestrips ganz gut, es funktioniert.
    Aber warum sind die Streifen nur so teuer? Ich nutze ja nur etwa 50%.

  16. Sandra aus der Schweiz sagt:

    Ich bin total zufrieden mit den Whitestrips. Ich selbst rauche, trinke viel Kaffee und Tee und erziele super Ergebnisse. Ich brauche die Strips ca. alle 2 Mt. 1 x, d.h. 1x Auftragen, also nicht jeweils die ganze „Kur“. Ich wurde schon des öfteren von Leuten angesprochen und konnte das Produkt auch weiterempfehlen. Leider habe ich vor 2 Wochen erfahren, dass die Apotheken in Deutschland, die Strips nicht mehr verkaufen dürfen. Schade, da in der Schweiz das Produkt fast das Doppelte kostet.

  17. Andreas H sagt:

    Hallo,

    ich hätte eine Frage:

    habe die Behandlung mit Crest Whitestripes (Wasserstoffperoxid) 10 Tage verwendet. Sie sind deutlich heller geworden, aber noch nicht so wie ich es mir vorgestellt habe.

    Den letzten Whitestripe hab ich vor 4 Tagen benutzt. Kann ich mir nochmal ein Päckchen bestellen und die Behandlung dann weiterführen? Weil auf der Packung steht was von nicht länger als 2 Tage Pause machen. Die Stripes würde ich sicher erst in 3 Tagen erhalten, was dann eine Pause von 7 Tagen wäre.

    Was meint ihr dazu?

  18. Zahnweiss Info Team sagt:

    Hallo Andreas,

    in der Packungsbeilage wird erklärt, wie du das beste Ergebnis erzielst. Die Pause ist also nicht schlimm, sie mindert nur das Endresultat. Wichtig ist nur, dass du die maximale Anwendungsdauer nicht überschreitest, da ein Bleaching die Zähne doch ein wenig strapaziert.

    Viele Grüße,

    Alex

  19. Olivia sagt:

    Hallo,
    ich war schon des Öfteren am Überlegen, diese Whitestrips einmal auszuprobieren. Jedoch habe ich große Zweifel, ob diese nicht meine Zähne enorm schädigen. Wasserstoffperoxid ist ja auch in den Blondierungen für Haare enthalten und schädigt diese ja auch enorm (dörrt diese ziemlich aus).
    Bitte um Antwort
    LG Olivia

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen