Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Gelbe Zähne: Wieso sind meine Zähne gelb?

Ursachen und Maßnahmen gegen verfärbte Zähne

Bevor Sie viel Geld ausgeben für eine Zahnaufhellung, sollten Sie zuerst wissen, wieso Sie gelbe Zähne haben. Dabei gilt, dass die Selbstdiagnose nicht verlässlich ist, und nur ein Zahnarzt mit Sicherheit sagen kann, wodurch die gelblichen Zähne entstanden sind.

Gelbe Zähne

Auch wenn viele meinen, sie hätten natürlich gelbe Zähne, so ist dies nur sehr selten der Fall. Es gibt jede Menge Faktoren, die die Farbe Ihrer Zähne beeinflussen, hier werden die wichtigsten Einflüsse aufgelistet:

Verfärbte Zähne wieder weiß bekommen

Gelbe Zähne durch Risse im Zahnschmelz

Wenn Sie mit den Zähnen irgendwo anstoßen und dabei ein Riss im Zahn entsteht, kann dies schlimmstenfalls dazu führen, dass die Wurzel geschädigt wird. Bleibt es nur bei einem Riss im Zahnschmelz, kommt es zu Zahnverfärbungen, weil sich Pigmente im Riss ansammeln. Bei dieser Art von gelben Zähnen bzw. Zahnverfärbungen ist der sofortige Gang zum Dentisten ratsam.

Verfärbte Zähne durch Antibiotika / Medikamente

Es kann vorkommen, dass nach Medikamenteneinnahme im Kindesalter sogenannte extrinsische, also aufgelagerte Verfärbungen auftreten. Vergilbte Zähne sind die Folge. Häufig machen sich die Eltern dann Sorgen um die Zahngesundheit des Kindes, aber eine einfache professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt kann die oberflächlichen Verfärbungen in den meisten Fällen entfernen. Es geht aber auch hartnäckiger, so können bestimmte Arten von Antibiotika starke Zahnverfärbungen hervorrufen. Wie immer sollte ein Zahnarzt zu Rate gezogen werden!

Vergilbte Zähne durch färbende Nahrungs- und Genussmittel

Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf die Zahnfarbe eines Menschen. Die größten Attentäter auf Ihre schönen Zähne sind Rotwein, Zigaretten, Cola, Kaffee, Schokolade und Beerenfrüchte. Also Sie müssen so ziemlich auf alles Leckere verzichten, wenn Sie Ihre weißen Zähne behalten wollen.

Nein, so schlimm ist es auch wieder nicht, aber um verfärbte Zähne zu verhindern, sollten Sie ein wenig auf Ihre Ernährung achten. Die Zahnflecken, die durch die Ernährung entstehen, sind meist nur an der Oberfläche, dass bedeutet mit der richtigen Zahnpflege, sollte es möglich sein diese Zahnverfärbungen selbst zu entfernen. Wird die Zahnhygiene vernachlässigt, kann es jedoch auch zu intrinsischen Verfärbungen kommen. Dann müssen die Zähne gebleicht werden.

Viele Raucher greifen zu sogenannten Zahnweiss Zahncremes um die Nikotinbeläge zu entfernen. Diese Art der Zahnpasten basiert auf Schmirgelpartikel, welche zwar effektiv reinigen, aber auch dem Zahnschmelz schaden können. Bei der Verwendung einer solchen Zahncreme sollten Sie stets darauf achten nicht zu viel Druck beim Zähneputzen auszuüben. Auch gilt es eine solche Raucherzahncreme nur in Maßen zu gebrauchen.

Intensivere Zahnfarbe durch den Alterungsprozess

Der Alterungsprozess beeinflusst den ganzen Körper, auch die Zähne. Über die Jahre werden Ihre Zähne automatisch gelber, dies ist ein natürlicher Prozess. Im Laufe des Lebens ändert sich die Zusammensetzung des Gewebes der Zahnbestandteile und eben damit auch die Farbe. Die natürliche Zahnfarbe kommt Schritt für Schritt intensiver bzw. deutlicher zum Vorschein.

Das soll jetzt aber auf keinen Fall bedeuten, dass Sie sich im Alter mit unschönen Zähnen zufrieden geben müssen. Achten Sie auf Ihre Zahnhygiene und versuchen gegebenenfalls einmal ein Bleaching, dann steht auch im höheren Alter einem bezaubernden Lächeln nichts im Weg.

Zahnverfärbungen durch eine feste Zahnspange

Bei einer festen Zahnspange kann es vorkommen das Bereiche des Mundraumes extrem schwierig zu erreichen sind. Das erschwert natürlich auch das Zähneputzen. Nach und nach haften sich immer mehr Zahnbeläge an. Wird die Zahnspange dann irgendwann entfernt, kommen die gelben und ungepflegten Zähne zum Vorschein.

Glücklicherweise handelt ist sich bei diesen Zahnverfärbungen bloß um extrinische, also externe Verfärbungen. Eine professionelle Zahnreinigung ist in diesem Fall angebracht, dabei werden sogar harte Zahnbeläge (Zahnstein) abgesprengt. Im Regelfall gehört dies zur Standardprozedur sobald die Zahnspange entfernt wird.

Gelbe Zähne, was tun?

Mit einer jährlichen Zahnreinigung beim Zahnarzt können die meisten dieser Probleme leicht vermieden werden. Haben sich die Zähnverfärbungen aber im Kristallgefüge des Zahnschmelzes und im Dentin eingelagert, sind die Verunreinigungen schon deutlich hartnäckiger. Nur eine chemischer Bleichprozess kann die gelben Zähne dann noch verschwinden lassen.

Mit Fragen und Ideen zur Zahngesundheit und Zahnästhetik sollten Sie immer zuerst zum Zahnarzt gehen, denn nur er kann Sie individuell beraten. Die Selbstdiagnose in Bezug auf die Ursache der gelben Zähne macht keinen Sinn, denn nur das geschulte Auge kann die wahre Quelle erkennen.

Verfärbte Zahnsubstanz wieder aufhellen

Gelbliche Zahnfarbe von Natur aus

Eine von Natur aus dunkle Zahnfarbe stellt für jede Bleichmethode ein Problem dar, denn es ist nichts da um gebleicht zu werden. Eine Zahnaufhellung basiert darauf, dass ein bleichender Wirkstoff in den Zahnschmelz vordringt und dort eine chemische Reaktion auslöst. Der freigesetzte Aktivsauerstoff lässt organische Einlagerungen „die Farbe verlieren“. Den Zahnschmelz kann man sich hierbei als Gitter vorstellen, indem sich feine Partikel einnisten. Diese Moleküle können entfärbt werden. Ist die Zahnfarbe schon von Natur aus dunkel bzw. dünkler, kann wenig getan werden.

Auch wenn natürlich gelbliche Zähne nicht für jeden ästhetisch wirken, so deutet es trotzdem daraufhin, dass die Zähne besonders widerstandsfähig sind. Stört einen die natürliche Zahnfarbe wirklich sehr, sollte man darüber nachdenken, sich Zahnverblendungen, so genannte Veneers, aufsetzen zu lassen.

Falls Sie sich das Bleaching bzw. Zähne bleichen zu Hause zutrauen, geben wir Ihnen den Tipp den superWeiss Pen einmal auszuprobieren.

Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

5 Kommentare zu

Gelbe Zähne: Wieso sind meine Zähne gelb?

  1. Tanja sagt:

    Weissere Zähne bekommt man nur durch ein Bleaching. Ich bevorzuge Bleachingprodukte, da diese den Zahnschmelz nur aufhellen und daher schonender sind als diese Zahnweissprodukte (Zahnpasta), welche mit aggressiven Putzkörpern den Zahnschmelz zerstören und auch keine aufhellende Wirkung haben (sie entfernen nur die Beläge).
    Viele greifen ja auch zu Backpulver, was jedoch den Zahnschmelz angreift.

  2. Viktor sagt:

    Meine gelben Zähne sind durch das Rauchen gekommen. Für mich ist es eine einfache Entscheidung gewesen. Da ich selber verantwortlich war für die gelben Zähne kann ich nun auch noch das Geld für das Bleaching ausgeben, um es wieder besser zu machen. Auch arbeite ich gerade daran, das Rauchen aufzugeben. Denn beides kann ich mir nicht leisten.:)

  3. Heike sagt:

    Ich bin auch der Meinung, dass es nicht das Beste ist, die Zahnweiß-Pasta zu nutzen. Nach einer professionellen Zahnreinigung (2-mal im Jahr), bleiche ich meine Zähne zu Hause (auch 2-mal im Jahr). Mein Zahnarzt ist zufrieden und ich bin es auch!

    Heike

  4. Bruno sagt:

    Hallo!
    Der wichtigste Grund für gelbe Zähne wurde hier leider ausgelassen! Nicht putzen … ewwwwwwwwww! 😉

  5. Zahnspanger sagt:

    Ich würde Genetik sagen, aber auch die äusserliche Faktoren wie Ernährung und unregelmässige Putzen beitragen dazu.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen