Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Zahnaufhellung: Geschichte der Zahnaufhellung

Ein kleiner Blick in die Geschichte der Zahnaufhellung

Schon seit vielen Jahren hegt die Menschheit den Wunsch nach makellosen weissen Zähnen. Besonders haben wohlhabende Menschen schon vor Jahren den Versuch einer Zahnaufhellung unternommen. Dem zu Folge wurden auch schon unzählige Mittelchen ausprobiert, die meist ohne Erfolg blieben oder die Zähne dadurch sogar geschädigt wurden.

Die Geschichte der Zahnaufhellung

In der heutigen Zeit besteht diesbezüglich keine Gefahr mehr, vorausgesetzt, dass die Behandlungen fachgerecht ausgeführt werden. Die Zähne können heute wirkungsvoll und schonend aufgehellt werden.

Bei intrinsischen Zahnverfärbungen muss aufhellt werden

Intrinsische Zahnverfärbungen sind keine Beläge und können mit einer professionellen Zahnreinigung nicht entfernt werden, da diese Verfärbungen unter der Zahnoberfläche liegen. Eine solche Zahnverfärbung kann deshalb auftreten, weil zum Beispiel viel Tee oder Kaffee getrunken wird, weil jemand raucht, aber auch durch Lebensmittelfarbe und viele anderen Einflüsse. Werden diese Beläge nicht gleich entfernt, ziehen Sie durch kleinste Risse in den Zahn ein.

Meist sind es kosmetische Gründe, um sich einer Behandlung zur Zahnaufhellung zu unterziehen. Auch kann die psychische Belastung eine Aufhellung nahezu aufdrängen, dies aus einer medizinischen Notwendigkeit.

Heute gibt es zahlreiche Methoden zur Zahnaufhellung

Heute stehen verschiedene Methoden bereit, um Zähne aufzuhellen. Ein Zahnaufheller ist beispielsweise ein Präparat aus Wasserstoffperoxid. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass in einer Zahnarztpraxis eine Schiene für die aufzuhellenden Zähne angefertigt wird, die dann mit Aufhellungsgel gefüllt wird und ein paar Stunden getragen werden muss.

Bei einer Zahnaufhellung, die nur einzelne Zähne betrifft, bietet sich eher die Methode an bei der in einer Zahnarztpraxis ein Gel auf den Zahn aufgetragen wird. Nach ungefähr einer halben Stunde wird das Gel entfernt und das Resultat begutachtet, falls es noch nicht den erwünschten Erfolg gebracht haben sollte, kann die Behandlung wiederholt werden.

Sie müssen sich aber im Klaren sein, dass eine Zahnaufhellung keine dauerhafte Wirkung haben wird, jedoch trotzdem mehrere Jahre ein weisses Lächeln präsentiert werden kann. Sollten die Zähne wieder nachdunkeln, besteht die Möglichkeit, sie wieder aufzufrischen.

Bei den verschiedenen Präparaten, die zum Beispiel in Drogerien erhältlich sind, ist zu warnen. Diese Home Bleaching Produkte sind zwar nicht schädlich, aber die Zahnaufhellung erbringt häufig nicht den erhofften Effekt. Wichtig ist, dass Sie sich im Vorhinein bereits über das Präparat informieren.

Das Bleaching beim Zahnarzt ist eine sichere Sache

Für eine Aufhellung in einer Zahnarztpraxis können Sie sich bedenkenlos entscheiden, denn es bestehen keine gesundheitsschädigende Auswirkungen. Es kann vorkommen, dass nach der Behandlung die Zahnoberfläche vorübergehend empfindlich reagiert auf Säure, Süsses oder auf Temperaturunterschiede.

Sie können ganz unten einen Kommentar schreiben.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen