Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Interdentalbürsten: Zahnzwischenräume gründlich reinigen

Warum eine Interdentalbürste zur Zahnpflege gehört

Nach jeder Mahlzeit oder mindestens 2 mal am Tag Zähne putzen gehört zum Standardprogramm der täglichen Mund- und Zahnpflege. Mangelnde Mund- und Zahnhygiene führt nicht nur zu schlechtem Aussehen der Zähne und unangenehmen Gerüchen; die Zähne ungenügend oder gar nicht zu putzen fördert die Entstehung von Karies und Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates). Dabei können durch Kariesherde an Zähnen auch andere Organe des Körpers richtig krank werden.

Interdentalbürsten

Beim Zähneputzen kommt es neben der richtigen Technik auf die Verwendung des richtigen “Werkzeugs” an. Zur Grundausstattung gehören neben Zahnbürste und Zahnseide auch Interdentalbürsten.

Was sind Interdentalbürsten?

Bei den Interdentalbürsten handelt es sich um Zahnzwischenraum-Zahnbürstchen. Die Ausführungen der auf dem Markt erhältlichen Interdentalbürsten sind unterschiedlichen Bedürfnissen des Benutzers angepasst. Einige werden mit Griff in variabler Länge angeboten, bei anderen können die Bürstchen auf einen speziellen Schaft selbst aufgesteckt werden.

Interdentalbürsten TestUm eine effektive Reinigung der unterschiedlich breiten Zahnzwischenräume zu erreichen, gibt es die Interdentalbürsten in verschiedenen Größen. Durch ihre ergonomische Form (Tannen-, Pinsel- oder Flaschenform, abgeknickter Kopf) gelingt auch die mühelose Reinigung im Bereich der Seitenzähne. Früher wurden Interdentalbürsten eher von Menschen mit bereits fortgeschrittener Parodontitis benutzt. Heute steht man der Verwendung aufgeschlossener gegenüber, denn Interdentalbürsten haben den Vorteil der einfacheren Handhabung gegenüber Zahnseide.

Zähne stehen manchmal an der Kaufläche so eng beieinander, dass man mit Zahnseide schlecht durchkommt. Weiter unten am Zahnfleisch sind die Zahnzwischenräume dann meist nicht mehr ganz so dicht zusammen, doch gerade hier am Übergang zwischen Zahn und Zahnfleisch können sich Speisereste vermehrt ansammeln. Eine Interdentalbürste dringt auch in diese Zwischenräume vor. Natürlich können beim Putzen auch unangenehme Gerüche entstehen, dann nämlich, wenn die Interdentalbürste ungereinigte Stellen erreicht hat und Speisereste zutage befördert.

Richtige Verwendung einer Interdentalbürste

Es ist wichtig, dass die Interdentalbürste sich mit mäßigem, aber deutlichen Widerstand zwischen die Zähne führen lässt. Dieser Widerstand darf nicht zu groß sein, das heißt die Borsten der Bürste sollten nicht zu hart sein, um die Zähne und das empfindliche Zahnfleisch nicht zu verletzen. Es ist ohnehin wichtig, dass man beim Zähneputzen sowohl mittels normaler Zahnbürste als auch Interdentalbürste schonend, aber gründlich vorgeht, denn auch unsachgemäße oder falsch verstandene Zahnpflege kann die Ursache für Karies, Zahnfleischentzündungen, Rückgang des Zahnfleisches oder längerfristig für das schmerzhafte Freilegen des Zahnhalses sein.

InterdentalbürsteVor allem zu Anfang kann es bei der Benutzung von Interdentalbürsten zu Schmerzen oder Bluten des Zahnfleisches kommen. Sollten die Schmerzen auf Grund zu enger Zahnzwischenräume zu groß sein, ist es gegebenenfalls besser, auf die Verwendung von Interdentalbürsten zu verzichten. Auch Menschen, die ohnehin mit normaler Mundhygiene schon Probleme haben, ist die Verwendung von Interdentalbürsten nicht zu empfehlen.

Für die gründliche Reinigung der Zahnzwischenräume mittels Interdentalbürste ist es wichtig, etwas Zeit einzuplanen. Obwohl die Tageszeit nicht ausschlaggebend ist, empfiehlt sich vor allem die abendliche Grundreinigung der Zähne, um Keimen und Bakterien die Möglichkeit zu nehmen, sich nachts ungehindert auszubreiten. Um hygienisch einwandfrei vorzugehen, ist ein etwa 14-tägiger Wechsel der Interdentalbürsten erforderlich.

Bei Unsicherheiten bezüglich Handhabung, Form und Größe kann gegebenenfalls ein Zahnarzt zu Rate gezogen werden. Alles in allem sind Interdentalbürsten jedoch relativ einfach in ihrer Benutzung und stellen neben herkömmlicher Zahnbürste und Zahnseide ein gutes Instrument zur täglichen Mund- und Zahnpflege dar.

Wenn Sie auf Zahnpflege und Mundhygiene Wert legen, darf selbstverständlich auch nicht die richtige Zahnbürste fehlen. Vor allem neue Modelle wie die Oral-B Pulsonic SmartSeries setzen auf Schalltechnologie, um die Zähne noch gründlicher zu reinigen, als mit einer herkömmlichen elektrischen Zahnbürste.

Mehr zum Thema :

  • Perfekte Mundhygiene dank Munddusche In den Reihen der Hilfsmittel zur Zahnhygiene gewinnt die Munddusche einen immer größeren werdenden Stellenwert. Im Jahr 1962 ...

  • Zahnpflege für schöne Zähne Damit Ihre Zähne gesund bleiben, ist eine richtige und regelmäßige Mundhygiene unumgänglich. Hier ein paar Tipps für die richti ...

  • Macht eine Elektrozahnbürste bei Kindern Sinn? Viele Familien sind durch die Zahnputzverweigerung ihrer Sprösslinge leidgeplagt, denn egal welche Methode verwendet ...

Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Kommentar schreiben