Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Philips Sonicare Flexcare im Test

Die Schallzahnbürste von Philips unter der Lupe

Bei der Philips HX 6932/10 Sonicare Flexcare handelt es sich um das neueste Schallzahnbürstenmodell von Philips. Die Schallzahnbürste gehört in die oberste Preisklasse, wie die Oral-B Pulsonic SmartSeries oder die Oral-B Triumph 5000. Obwohl die Zahnbürste schon seit mehr als 3 Jahren auf dem Markt ist, wird die Sonicare Flexcare immer noch gut verkauft.

Philips Sonicare Flexcare

Das Gerät selbst und seine Reinigungsleistung sind wirklich sehr gut und bei den Features wurde nicht gespart, aber die Philips Sonicare Flexcare hat auch einige Schattenseiten. Im folgenden Bericht finden Sie, alles was es über diese Schallzahnbürste zu wissen gibt.

Produktbeschreibung zur Philips Sonicare Flexcare

Features der Sonicare Flexcare auf einen Blick

  • Hervorragende Plaqueentfernung durch Schalltechnologie
  • UV- Desinfektionsgerät für Hygiene im Badezimmer
  • Individuelle Putzeinstellungen
  • Einstellung der Reinigungsdauer
  • Timer für gründlicheres Putzen
  • Viel Zubehör

Philips HX 6932/34 Sonicare FlexCare

Wir werden an dieser Stelle nicht die ganze Standard-Produktbeschreibung abklappern, denn dies wäre nicht in Ihrem Interesse. Falls Sie Interesse an der Produktbeschreibung des Herstellers haben, finden Sie diese gleich hier.

Die Philips Flexcare besticht im Vergleich mit den Modellen von Oral-B vor allem durch das Zubehör. Denn neben einem normalen Ladegerät für zu Hause, ist auch ein kleines Reiseladegerät beigelegt, welches besonders praktisch ist. Oral-B ist in dieser Hinsicht etwas komisch und verlangt für ein Reiseladegerät um die 30 Euro, wobei ein solches schwer zu kriegen ist.

Auch im Hinblick auf die Borsten war Philips mit der Sonicare Flexcare voraus, wobei Oral-B mit der neuen Pulsonic-Serie nachgezogen ist. Die Bürstenköpfe lassen nicht nur Verfärbungen von Kaffee und Wein binnen einiger Wochen verschwinden, sondern sorgen auch dafür, dass die Zahnzwischenräume und Zahnfleischtaschen gesäubert werden.

Die Philips Sonicare Flexcare verfügt als einzige elektrische Schallzahnbürste über eine Andruckkontrolle, so dass zu festes Andrücken vermieden wird. Bei einem zu hohen Druckaufwand beim Putzen kann nicht nur der Schmelz beschädigt werden, auch das Zahnfleisch kann schwere Verletzungen davontragen. Ein Feature, welches eigentlich jede Zahnbürste haben sollte, wenn man betrachtet, wie viele Menschen falsch putzen.

Philips Flexcare Erfahrung

Eigenschaften der Philips Sonicare Flexcare als Video

Sollte das Video nicht angezeigt werden, können Sie es sich hier ansehen »

Varianten der Flexcare

Hier gibt es deutlich weniger zu sagen als bei der neuen Pulsonic-Serie von Oral-B, denn es gibt eigentlich nur eine Ausführung der Philips Sonicare Flexcare. Das stimmt aber nicht so ganz, denn seit einiger Zeit gibt es die „limitierte“ Edition mit einem zweiten Handstück bei Amazon. Wozu Sie ein zweites Handstück brauchen? Dies hat mehrere Gründe.

Warum man sich die limitierte Edition schnappen sollte

Philips Sonicare Erfahrung

Der erste große Pluspunkt ist, dass es bei einer Familie schnell einmal zu einem Stau im Badezimmer kommt, da ist es gut wenn wenigstens gleich zwei zur selben Zeit die Zähne putzen können. Außerdem muss die Sonicare Flexcare von Philips in regelmäßigen Abständen entladen werden, so dass der Akku nicht den Geist aufgibt. Auch hier macht sich das zweite Handstück mehr als bezahlt.

Jetzt zum wichtigsten und problematischten Punkt. Die Akkus von modernen elektrischen Zahnbürsten sind nie wirklich gut. Braun und Philips sind beide betroffen, wobei Philips bei den aktuellen Modellen zu LiPo-Akkus greift. Böse Kunden reden sogar von einem einprogrammierten Verfallsdatum. Darum ist es sinnvoll sich für einen kleinen Aufpreis gleich 2 Handstücke zu holen. Sollten Sie Probleme mit Ihrem Akku haben, einfach einschicken, denn in den meisten Fällen wird die Sonicare Flexcare kostenlos ersetzt.

Handhabung und Funktionalität

Bei den Funktionen brilliert die Sonicare Flexcare, denn keine Schallzahnbürste kann derart individuell eingestellt werden. Sie müssen hierbei beachten, dass dieses Lob von einem Oral-B-Benutzer kommt.

Mehr als nur ein Timer

Sonicare FlexCare Testbericht

Wie bei anderen Schallzahnbürsten, wird auch bei der Sonicare Flexcare der Mundraum in vier Quadranten eingeteilt. Jede 30 Sekunden signalisiert ein dezentes Stottern, dass es an der Zeit ist, den Quadrant zu wechseln. Damit aber nicht genug, denn bei der Sonicare Flexcare kann man sogar die Putzdauer einstellen.

Nicht immer hat man viel Zeit, aber man will trotzdem die Zähne halbwegs gründlich reinigen. Hierfür eignet sich die Stufe Go Care, bei der die vier Kieferquadranten auf eine Minute verteilt werden. Will man ganz besonders saubere Zähne für einen besonderen Anlass, dann greift man zur Einstellung Max Care. Auf ganze drei Minuten wird die Prozedur verlängert.

UV-Desinfektionsgerät

Die Ladestation ist gleichzeitig auch ein UV-Desinfektionsgerät, das innerhalb von 10 min die Keime auf den Bürstenköpfen abtötet. Die Borsten sind der ideale Ort für Keime, denn es ist feucht und warm. Mit bloßem Ausspülen ist wenig getan. Zu welchem Grad die Bakterien abgetötet werden, ist schwer zu sagen, aber allein die Idee ist bereits grandios.

Philips Sonicare Flexcare zweites Handstück

Bürstenköpfe der Flexcare

Bei den Bürstenköpfen fällt auf, dass sie besonders schlank gehalten wurden. Somit kann man leichter im Mundraum manövrieren, was zu einem besseren Putzergebnis führt. Auch Zahnspangen, Kronen und Veneers sind kein Problem für die Bürstenköpfe.

Manche Nutzer beklagen sich über die Preise für Ersatzbürstenköpfe. Hierzu ist zu sagen, dass obwohl der Preis relativ hoch ist, die Bürstenköpfe wirklich halten, was sie versprechen. Nicht einmal durch Zahnspangen werden sie besonders schnell kaputt. Die Form ist ideal und verhilft zu einem exzellenten Putzresultat. Die Ersatzbürstenköpfe verfügen über Indikatorborsten, welche signalisieren, wann es an der Zeit ist sie auszuwechseln.

Fazit zur Sonicare Flexcare von Philips

Philips Sonicare Flexcare Test

Die Sonicare Flexcare kann zu recht als eine der Top-Schallzahnbürsten auf dem Markt bezeichnet werden. Und auch der Service passt (Erfahrung mit Amazon). Denn kommt es zu Problemen mit dem Handstück aufgrund des Akkus, kann in vielen Fällen kostenlos umgetauscht werden. Wer sich eine ordentlich Ausstattung (Reiseetui, zweites Handstück, Reiseladegerät, UV-Desinfektionsgerät) wünscht, der sollte sich dieses Gerät zur Zahnpflege unbedingt genauer ansehen. Auch mit der Funktionalität kann die Sonicare Flexcare prahlen.

Jetzt aber auch zu den Schattenseiten. Bei einer Schallzahnbürste um ca. 130 Euro wäre es zu erwarten, dass auch in die Entwicklung des Akkus investiert wurde. Leider hört man viele Kunden über genau diesen Punkt nörgeln. Da man aber in diesem Fall meist umtauschen kann und das Gerät ansonsten wirklich super ist, empfehlen wir die Philips Flexcare trotzdem.

Falls Sie sich für die Philips Sonicare Flexcare interessieren

Philips SonicarePhilips Sonicare FlexcareSonicare Flexcare bestellen

Warum sollten Sie bei Amazon bestellen? Nahezu bei allen Produkten, aber vor allem bei Elektrogeräten, ist Amazon ein paar Euro günstiger als der Fachhandel.

Weitere Erfahrungen und Meinungen bei Amazon


Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

7 Kommentare zu

Philips Sonicare Flexcare im Test

  1. Susanne Bay sagt:

    Ich benutze seit Mai 2008 die FlexCare von Philips und war bis jetzt damit sehr zufrieden. Seit gestern scheint der Akku kaputt zu sein. Leider ist die Garantieleistung seit einem halben Jahr abgelaufen. Muß ich jetzt die Zahnbürste wegwerfen, dann hätte sich für mich der teure Spaß nicht gelohnt. Hat jemand Erfahrung, ob und welche Alternativen man in so einem Fall hat?

  2. Alex sagt:

    Hallo Susanne,

    alles nicht so schlimm, im Internet oder im Geschäft kannst Du ganz einfach das Handstück der Flexcare nachkaufen.

    MfG Alex von Zahnweiss Info

  3. cossi07 sagt:

    Ich habe bei Ebay für ca. 15 bis 20 Euro solche Akkus die Sonicare Flexcare gesehen. Der Nachteil könnte sein, dass man sie selbst anlöten muß.

  4. haep sagt:

    Ich frage mich woher der Verfasser die Information nimmt, die FlexCare sei die einzige Schallzahnbürste mit Andruckkontrolle. Denn die hat sie definitiv nicht. Somit gibt es nach wie vor keine Schallzahnbürste mit dieser Funktion.

  5. Alex sagt:

    Hallo Haep,

    vielen Dank für den Hinweis! Dieses Feature ist natürlich nicht bei diesem Modell inkludiert. Fehler wird umgehend behoben!

    MfG Alex von Zahnweiss Info

  6. Didi Koch sagt:

    Ich suche momentan die beste Zahnbürste knapp unter € 200,- und kann mich nicht entscheiden zwischen Philips Diamond Care und Triumph 5000.

    Dass der Akku nicht zeitgemäß ist, wird vermutlich bei Oral-B der Grund sein, warum es ein günstiges Zweitgerät fast gratis dazugibt.

    Braun Oral-B verwendet sogar beim neuesten Modell 2011 NiMH-Akkus, welche für mich das einzige, aber resoluteste NO-GO!-Kriterium sind!

    Philips verwendet bei der DiamondCare LiPo-Akkus. => besser

    (Smartphones werden ja auch nicht mit auswechselbaren AAA-Batterien betrieben -- …welche ungefähr der NiMH-Ära entsprechen)

    Philips Büsten sind gering teurer, Braun hat mehr Auswahl bei Ersatzbürsten.

    DAS ist das Problem. Die Akkus sind bei Philips allemal besser als bei jeder Braun!

  7. Tip! sagt:

    @diddi Koch

    Ich habe beide probiert und mich klar für die Sonicare Diamond entschieden, putzt meiner Meinung nach besser, der Büstenkopf ist kleiner, ich komme besser in alle hinteren Ecken und die Bürstenköpfe sind länger.

    Probiere die Zahnbürsten aus, Du hast auf beide ein 29/30 tägiges Rückgaberecht.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen