Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Richtige Zahnpflege für Kinder

Wie man Kinderzähne von Anfang an gesund hält

Die heutige Zahngesundheit in Deutschland ist wesentlich besser als vor 30 Jahren, dennoch erkranken zahlreiche Kinder und Jugendliche an Zahnfäule. Das muss nicht sein, wenn Kinder die richtige Zahnpflege lernen. Hier sind vor allem Eltern gefragt, die ihren Kindern Zahnpflege als wichtigen Teil der Körperhygiene beibringen. Damit die Zähne gesund bleiben, sollte man damit anfangen, wenn die ersten Milchzähnchen durchbrechen und davor einfach das Zahnfleisch reinigen.

Richtige Zahnpflege Kinder

Von Eltern wird die Pflege der ersten Zähne häufig vernachlässigt, da es sich nur Milchzähne handelt. Doch auch diese müssen gepflegt werden, damit später gesunde Zähne wachsen. Als Eltern sollten Sie die wichtigen Grundlagen für die Erziehung Ihrer Kinder zur Mundhygiene beachten: zahngesunde Ernährung, systematische Zahnpflege, Fluoridgabe und regelmäßige Zahnarztbesuche.

Ernährung und Vorsorge

Bei der Ernährung ist es wichtig, dass von Kindern nicht mehr als einmal täglich süße Getränke zu sich genommen und anschließend die Zähne gereinigt werden. Nuckelflaschen für Babys mit süßem Inhalt sind tabu. Nach der Naschmahlzeit hilft ein Kaugummi. Morgens, abends und nach der Hauptmahlzeit sollten die Zähne gründlich gereinigt werden.

Für Kinder unterschiedlichen Alters gibt es Zahnbürsten, die auch für kleine Münder geeignet sind. Bei den Kleinen können Sie als Elternteil helfen. Auch Zahnspangen und die Zähne unter festen Spangen müssen gründlich gereinigt werden. Bei der Zahnpasta achten Sie bitte auf den Fluoridgehalt. Fluor ist wichtig für die Zähne, sollte aber in der dem Alter entsprechenden Menge verwendet werden: für Kinder unter sechs Jahre Zahnpasta mit maximal 0,05 Prozent, über sechs Jahre mit 0,1-0,15 Prozent.

Regelmäßige Zahnarztbesuche

Regelmäßige Zahnarztbesuche zur Kontrolle der Zähne sind von Anfang an wichtig. Zum einen werden dabei Probleme oder Zahnerkrankungen wie Karies entdeckt und behandelt, zum anderen gewöhnen sich die Kinder schon von klein auf an den Zahnarzt. Als Eltern können Sie ihnen die Angst nehmen, indem sie den Besuch beim Zahnarzt als etwas Selbstverständliches hinstellen. Übertragen Sie mögliche eigene Ängste nicht auf Ihr Kind, denn Kinder sind anfangs vorurteilsfrei. Ein Zahnarzt, der mit Kindern umgehen kann, wird zu Beginn erst einmal das Vertrauen gewinnen und aufbauen. So dienen die ersten Sitzungen zum Vertrautmachen und zur ersten Inspektion der Zähne.

Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen