Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Ultraschall-Zahnreinigung

Wirksame Zahnreinigung mit Ultraschall

Normalerweise kann man die meisten Bakterien von den Zähnen fernhalten, indem man sich gründlich die Zähne putzt und seinen Mund mit Mundwasser ausspült. Trotzdem sollte man gelegentlich beim Zahnarzt eine professionelle Zahnreinigung vornehmen lassen. Wenn die eigenen Zähne schon etwas in Mitleidenschaft geraten sind, ist diese Reinigung beim Zahnarzt sogar notwendig, um Krankheiten an den Zähnen zu verhindern und das weiße Lächeln wenigstens teilweise wiederherzustellen.

Ultraschall-Zahnreinigung

Bei der professionellen Reinigung selbst gibt es verschiedene Methoden, wie man diese Ziele erreichen kann. Der Zahnart kann sowohl manuell die Zähne des Patienten säubern als auch eine Maschine den Großteil der Arbeit übernehmen lassen. Ein Beispiel für eine maschinelle Behandlung wird in diesem Artikel vorgestellt: die Ultraschall-Zahnreinigung. Sie eignet sich besonders bei hartnäckigen Verunreinigungen der Zähne.

Wirkung und Gefahren der Ultraschall-Zahnreinigung

Bei einer Ultraschall-Zahnreinigung werden zunächst einmal Schwingungen durch das Gerät erzeugt. Diese Schwingungen erreichen den Zahn und durch die Vibration löst sich der Zahnbelag oder Zahnstein von dem Zahn ab. Mit dieser Methode kann man auch sehr widerstandsfähigen Plaque/Zahnstein entfernen. Dabei achtet ein guter Zahnarzt darauf, ob die Vibrationen des Ultraschall-Geräts nicht zu stark für den Patient sind. Am besten ist es, den Arzt darauf hinzuweisen, wenn sich die Ultraschall-Zahnreinigung unangenehm anfühlt. Er kann dann dementsprechend den Druck des Geräts verringern.

Was die Gefahren der Ultraschall-Zahnreinigung angeht, so kann man beruhigt sein. Das Ultraschall-Verfahren an sich wird schon seit langer Zeit in der Medizin angewendet. Und auch das speziell in der Zahnmedizin angewandte Verfahren ist keine neue Modeerscheinung. Es ist intensiv getestet und erprobt worden, und von dieser Behandlungsform geht prinzipiell keine Gefahr für die Gesundheit aus, wenn man nur einmal oder zweimal im Jahr eine Ultraschall-Zahnreinigung vornehmen lässt.

Ultraschall-Zahnreinigung für hartnäckige Verschmutzungen

Insgesamt kann man festhalten, dass eine Ultraschall-Zahnreinigung nur dann zum Einsatz kommt, wenn es wirklich nötig ist. Wenn man nur zu einer Routine-Zahnreinigung zum Zahnarzt geht bzw. die Verunreinigungen nur gering sind, wird in den allermeisten Fällen auf maschinelle Unterstützung verzichtet. Dann macht der Zahnarzt mit seinem normalen Dentalwerkzeug die Zähne des Patienten wieder sauber. Doch manchmal sind die Ablagerungen an den Zähnen zu hartnäckig, als dass man sie mit den normalen Mitteln entfernen könnte.

Für diese Fälle eignet sich dann die Ultraschall-Zahnreinigung. Diese Art der Zahnreinigung ist effektiver und gründlicher als die manuelle Zahnreinigung (sei es beim Zahnarzt oder durch Zähneputzen zuhause). Somit kann man auf diese Weise auch resistenten Plaque oder Zahnstein und deutliche Verfärbungen der Zähne beseitigen. Da resistenter Zahnbelag/Zahnstein eine Ursache für Parodontitis darstellt, findet die Ultraschall-Zahnreinigung Ihre Anwendung besonders bei der Behandlung von Parodontitis.

Weißere Zähne ohne Zahnaufhellung

Man sollte dabei wissen, dass die Behandlung bei einer Ultraschall-Zahnreinigung einerseits länger dauert als eine normale, oberflächliche Zahnreinigung und dass sie andererseits zu Beginn etwas unangenehm sein kann. Man muss sich erst einmal an den Ton des Ultraschallgeräts gewöhnen, der einem im Mund viel lauter vorkommt, als er wirklich ist. Doch das muss man in Kauf nehmen, wenn einem etwas daran liegt, wieder schöne weiße Zähne und ein strahlendes Lächeln zu haben.

Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen