Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Weiße Zähne durch die richtige Zahnpasta?

Zahnweiss Zahncremes für schöne weiße Zähne

Es gibt einige Zahnpasten auf dem Markt, die bei Gebrauch eine hellere Zahnfarbe versprechen. Früher wurden diese oft unter dem Überbegriff „Raucherzahnpasta“ geführt; mittlerweile erkennt man sie meist daran, dass sie die Begriffe „Weiß“ oder „White“ im Markennamen tragen. Äusserlich unterscheiden die Tuben sich nicht von regulären Zahnpasten.

Diese Zahnpasten versprechen sämtlich, weiße Zähne zumindest zu fördern. Sie gehen dabei allerdings anders vor, als die ebenfalls zu Hause zu verwendenden Bleaching Produkte, welche die Zähne bleichen. Stattdessen kommen sogenannte Putzkörper zum Einsatz, die sich mit den in Peelings vorhandenen Schmirgelstoffen vergleichen lassen. Der Effekt ist ebenfalls ähnlich.

Zahnweiss Zahncremes gegen externe Zahnverfärbungen

Weiße Zähne Zahnpasta Zahnverfärbungen

Es wird davon ausgegangen, dass der Eindruck gelber Zähne, also sichtbarer Zahnverfärbungen, hauptsächlich durch die Ablagerungen von Mikropartikeln auf der Zahnoberfläche zustande kommt. Diese stammen beispielsweise von Lebensmitteln, und zwar sowohl Essensresten als auch Getränken, sowie von Medikamenten und dem Genuss von Rauchmitteln. Durch den Druck und die Bewegung der Zahnbürste auf den Zahn sollen die in der Zahnpaste enthaltenen Putzkörper die Ablagerungen abschmirgeln, und damit zu schönen Zähnen führen.

Die Wahrheit über Zahnpasten für weiße Zähne

Auf den ersten Blick hat diese Vorgehensweise eine Reihe von Vorteilen. Zunächst ist sie relativ preiswert und nimmt keine zusätzliche Pflegezeit in Anspruch, da sie quasi automatisch mit dem täglichen Zähneputzen ausgeführt wird. Die ersten Ergebnisse sollen sich laut den Angaben der meisten Hersteller bereits nach etwa vierzehn Tagen beobachten lassen.

Gleichzeitig versprechen die meisten dieser Zahnbürsten eine simultane Auftragung prophylaktischer Wirkstoffe wie Natriumhexametaphosphat, die einer neuerlichen Zahnverfärbung aktiv entgegenwirken sollen. Im Gegensatz zur gründlichen professionellen Zahnreinigung, die von einigen Patienten als unangenehm empfunden wird, ist die Benutzung einer Zahnweiss Zahncremes zudem völlig schmerzfrei.Weiße Zähne Zahncreme

Allerdings haben diese Zahnpasten auch gravierende Nachteile. Und während die Vorteile sich dadurch auszeichnen, dass sie relativ kurzfristig greifen, sind die Nachteile mittel- und langfristig spürbar und in manchen Fällen sogar irreversibel.

In einem Fall ist sogar von der Nutzung der Zahncremes generell dringend abzuraten, und zwar bei frei liegenden Zahnhälsen. Diese weisen immer auf stark angegriffenen Zähne hin, deren Zahnschmelz in fast allen Fällen bereits enorm in Mitleidenschaft gezogen ist. Schleifpartikel verschlimmern diesen Zustand um Einiges, und greifen auch das empfindliche Zahnfleisch an. In jedem Fall sollten Sie also absolut gesunde Zähne haben, um diese Zahncreme zu verwenden.

Nicht geeignet für den täglichen Gebrauch

Weiße Zähne Zahnpasta bei Amazon

Aber auch gesunde Zähne können auf Dauer unter ihrem Gebrauch leiden. Denn das Problem mit schmirgelnden Zahnpasten ist, dass sie in jedem Fall den Zahnschmelz angreifen und auf Dauer Teile der Oberfläche einfach abtragen. Das raut die Zähne auf.

Sie werden zwar zunächst weißer, sind aber in Folge sehr viel anfälliger für erneute, und ausgeprägtere Zahnverfärbungen. Besonders wenn der RDA-Wert der Paste über 70 liegt, schadet sie den Zähnen auf Dauer maßgeblich.

Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen