Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Zahnschmelz – Warum sind Zähne natürlich weiß?

Warum erscheinen unsere Zähne weiß?

Der Zahnschmelz ist die äußere Schicht der Zähne und liegt im Bereich der Zahnkrone dem Dentin auf. Der Schmelz ist zu 95% anorganisch, ist aber leider säurelöslich.

Zahnschmelz Grund für weisse Zähne

Die meisten von uns beginnen ihr Leben mit strahlend weissen Zähnen. Grund dafür ist der Zahnschmelz, der porzellanähnlich ist. Elektronenmikroskopisch besteht Zahnschmelz aus bandförmigen Kristalliten, die in Bündeln gruppiert sind.

Aufbau und Eigenschaften des Zahnschmelzes

Im Körper des Menschen ist der Zahnschmelz das härteste Gewebe. Der Zahnschmelz ist dazu da, um die Zähne vor Abrasion und Säuren zu schützen. Mit der Zeit nützt sich der Zahnschmelz ab und lässt das gelblichere Dentin durchscheinen, gelbe Zähne entstehen.

Der Zahnschmelz ist nicht mit Nerven durchzogen, wodurch Karies erst dann Schmerzen verursacht, wenn er sich durch den Zahnschmelz und den Dentin bis zur Pulpa durchgefressen hat. Der Zahnschmelz kann sich nicht regenerieren bzw. nachbilden nur remineralisiert werden durch Fluoride.

Abrasion und Erosion des Zahnschmelzes

Eine Verminderung der Schmelzdicke kann nicht nur durch Säuren, sondern auch durch mechanische Einwirkungen wie zu kräftigem Bürsten verursacht werden.

Durch Abnutzung entstehen Millionen kleinster Risse im Zahnschmelz. Diese Risse und der Raum zwischen den Rissen füllt sich nach und nach mit Flecken und Ablagerungen. Dadurch verlieren Zähne ihr natürliches weiss und glänzen weniger.

Zahnweiss-Produkte entfernen die Flecken und Ablagerungen in den Rissen und lassen nur die Risse zurück. Manche Risse werden nach kurzer Zeit wieder remineralisiert, wobei andere sich wiederum mit Ablagerungen füllen.

Sie können ganz unten einen Kommentar schreiben.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen