Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Wie Zähne putzen? Wie Sie richtig Zähneputzen!

Wie putze ich meine Zähne richtig?

Unser Gebiss ist wohl eines der wichtigsten Werkzeuge, die wir zur Verfügung haben. Es hilft uns die Speisen zu zerkleinern, die dann vom Körper besser aufgenommen werden können. Im Mund startet auch schon der Verdauungsvorgang – die Nahrung wird mit Speichel durchsetzt.

Wie Zähne putzen

Wohl dem, der gute Zähne hat und lange auf seinen eigenen „Beißerchen“ herum kauen kann. Doch alleine „gute Gene“ sind bei Weitem keine Garantie dafür, dass man lange Zeit Freude am eigenen Gebiss hat. Die wohl wichtigste Maßnahme zur Erhaltung unserer Beißwerkzeuge ist das richtige Zähneputzen!

Auch wenn es unglaublich klingt – die meisten Erwachsenen in Deutschland putzen ihre Zähne verkehrt! Wie in jungen Jahren gelernt in kreisrunden Bewegungen. Was für Kinder stimmen mag, ist für Erwachsene leider nicht der richtige Weg zu gesunden Zähnen. Das Ende ist krankes Zahnfleisch und kaputte Zähne, die oft schwerwiegende medizinische Behandlungen, bis hin zum künstlichen Gebiss zur Folge haben!

Wie Zähne putzen – mit Ruhe und nicht kreisrund!

Die als Kind gelernte KAI-Methode (Kauflächen, Außen, Innen) ist auch bei Erwachsenen aktuell. Doch wo Kinder mit kreisrunden Bewegungen das Zähneputzen auf eine einfache Art erlernen, sollten sich die Erwachsenen doch eher mit der „Technik für Fortgeschrittene“ auseinandersetzen.

Die Zahnbürste wird in einem 45-Grad-Winkel an mit leichtem Druck an Zahnfleisch und Zähne gedrückt. Nun wird mit rüttelnden oder fegenden Bewegungen, von nur ein paar wenigen Millimetern vom Zahnfleisch zum Zahn, geputzt. Auf diese Weise lösen sich die Zahnbeläge und werden entfernt. Die Kauflächen darf man „schrubben“ – aber bitte mit einem Druck von maximal 100 Gramm, sowie alle anderen Bereiche auch!

Auch moderne elektronische Zahnbürsten arbeiten mit dieser Technik und sind eine gute Alternative für „Putzfaule“

2-mal Zähneputzen am Tag ist Pflicht, 3-mal ist Kür! Nach Mahlzeiten sollten 30 Minuten gewartet werden, damit die Säure im Mund abgebaut wurde – diese schadet beim Putzen ansonsten den Zähnen.

Was sind 3 Minuten? Wenn man auf etwas wartet, eine lange Zeit, wenn man etwas tut schneller vorüber. Aber diese 3 Minuten sollte man sich für das Zähneputzen schon Zeit lassen, damit das Ergebnis zufriedenstellen ist.

Stellen Sie sich zum Zähneputzen das Radio an oder hören Sie ihren Lieblingssong auf CD. So kommt Ihnen die Zeit nicht lange vor!

Das richtige Putzwerkzeug

Eine gute Zahnbürste kostet kein Vermögen. Hier lautet das Motto: Lieber einmal öfter wechseln! Denn wenn die Borsten schräg wegstehen, wird die Gefahr von Zahnfleischverletzungen erhöht. Zahnbürsten mit weichen Borsten sind für Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch geeignet. Ansonsten bitte auf Bürsten mit Borsten von mittlere Härte zurückgreifen oder im Zweifelsfall den Zahnarzt fragen!

In der Regel eignet sich jede Zahncreme für das Putzen. Bei empfindlichen Zähnen kann auf spezielle Pasten zurückgegriffen werden. Auch hier sollte der Zahnarzt befragt werden!

Einmal täglich sollte Zahnseide oder Dentalbürsten genutzt werden, um die engen Zahnzwischenräume zu säubern – denn hier kommt man mit der Zahnbürste kaum ran und es setzen sich hartnäckige Bakterien und Verunreinigungen fest, die Karies verursachen können.

Um ein perfektes Sortiment für die Zahnpflege zur Verfügung zu haben, empfiehlt sich die Anschaffung einer Munddusche. Diese wird irrtümlicherweise oftmals als Alternative für Zahnseide genutzt, hat aber eine völlig andere Funktion. Die Munddusche dient zur Reinigung von Zahnfleischtaschen, denen ansonsten keine Pflege wiederfahren würde!

Mundspülungen sind für die tägliche Zahnpflege nicht geeignet und sollten jeweils nur über einen bestimmten Zeitraum von maximal 2 Wochen genutzt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, die äußerst wichtige Bakterienkultur im Mundraum zu zerstören!

Verfasst von Swen Eitz

Sie können ganz unten einen Kommentar schreiben.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen