Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

4 Methoden um die Zähne weißer erscheinen zu lassen

Weißere Zähne ganz ohne Bleaching

Blendend weiße Zähne ohne Bleaching? — Mit ein paar kleinen Tricks lassen Sie Ihre Zähne weißer erscheinen und blenden Ihre Mitmenschen damit im doppelten Wortsinn. Selbst Promis wenden diese Tricks an – mit Erfolg.

Zähne weißer erscheinen lassen

Achten Sie nach dem Lesen dieses Artikels einmal darauf, und kopieren Sie die Erfolgsgeheimnisse der Schönen. Wir verraten Ihnen die kleinen, aber wirkungsvollen Tricks, wie Sie Ihre Zähne weißer erscheinen lassen.

Lippenstift

Es klingt fast zu banal um wahr zu sein: Das erste Erfolgsgeheimnis, um Ihre Zähne weißer erscheinen zu lassen, heißt Lippenstift. Und bevor die Herren der Schöpfung diesen Abschnitt überfliegen: Bitte lesen Sie weiter. Denn auch Sie können von diesem Trick profitieren!

Natürlich sollen Sie den Lippenstift nicht auf die Zähne schmieren. Und es funktioniert auch nicht mit jedem Lippenstift. Tatsächlich ist es aber so, dass bestimmte Lippenstiftfarben sich sogar negativ darauf auswirken, wie die Zähne wahrgenommen werden.

Bestimmte Lippenstifte mit gelbstichigen, warmen Farben lassen die Zähne gelber erscheinen. Zu diesen Lippenstiftarben gehören zum Beispiel warmes Rot, warmes Orange oder warme Koralltöne. Aber auch ein weißer Labello lässt Zähne gelblicher erscheinen, als sie wirklich sind.

Und so funktioniert der Trick

Durch den Lippenstift lenken Sie den Blick zunächst auf den Mundbereich. Durch die Farbe des Lippenstifts entsteht ein hoher Kontrast zwischen den Zähnen, die zwischen den Lippen sichtbar sind, und dem Rahmen (den Lippen).

Lippenstifte mit einer blaustichigen Farbe (kühle Rot- oder Lilatöne, blaustichiges Pink) lassen die Zähne sehr viel weißer erscheinen. Allerdings ist dies auch eine Frage des Hauttyps, also unbedingt vorher austesten, was die Zähne tatsächlich weißer erscheinen lässt. Bei manchen Menschen sind es tatsächlich die warmen Rottöne.

Kosten

Lippenstifte findet man in allen Preisklassen. Zu den weiß auftragenden Labellos gibt es auch für Männer eine ordentliche Auswahl an alternativen Produkten in allen Preisklassen und mit verschiedenen Geschmacksnoten, etwa der Everon von Weleda (ca. 3-4 Euro), der Lippenpflegestift von Neutrogena (ca. 3-4 Euro) oder Anthony Balm (ca. 13 Euro).

Urlaubsbräune

Haben Sie schon einmal Fotos von Naddel zur normalen Jahreszeit und zur Sommerzeit gesehen? Oder von Dieter Bohlen mit tiefster Sommerbräune? Dann ist Ihnen vielleicht unbewusst aufgefallen, wie sehr ihre Zähne auf den Sommerfotos strahlen. Kein Wunder, sondern einfach ein ganz natürlicher Trick.

Und so funktioniert der Trick

Während beim Lippenstift nur die Lippen besonders betont werden, wird hier das gesamte Umfeld (Gesichts- und Körperfarbe) abgedunkelt. Dadurch wird der Kontrast zu den Zähnen deutlich vergrößert, und die Zähne erscheinen weißer.

Verzichten Sie für diesen Trick aber möglichst auf ungesunde UV-Strahlen, vor allem aus dem Sonnenstudio. Eine Alternative, auch zu den Bräunungscremes, sind Spray-Tannings. Bei dieser Spa-Behandlung wird die die Bräunung aufgesprüht. Der dabei verwendete Wirkstoff DHA ist ein Zucker und gesundheitlich unbedenklich, auch für Kinder und Senioren.

Kosten

Ein Vollkörper-Tanning kostet etwa zwischen 40 und 65 Euro und ist etwas aufwändig, die eigentliche Behandlung ist aber dennoch in etwa 3 bis 5 Minuten erledigt. Allerdings hält die Sprühbräune auch nicht ewig: Etwa 7 bis 10 Tage kann man sich an der künstlichen Urlaubsbräune erfreuen.

Veneers

Eine besondere raffinierte Methode, unschöne Zähne zu kaschieren und ein strahlendes Lächeln zu präsentieren, besteht in der Verwendung von Veneers. Das Prinzip ähnelt dem Anbringen von falschen Fingernägeln. In der Tat sehen die Veneers auch so ähnlich aus.

Die Methode wird von den Hollywood-Stars gerne eingesetzt, um ihr Lächeln zu verschönern (Smile Makeover). Deshalb wird diese umfassende Veneer-Methode auch gerne als Hollywood-Smile bezeichnet.

Und so funktioniert der Trick

Die individuell geformten, hauchdünnen Keramikfacetten werden auf die sichtbaren Bereiche der Frontzähne geklebt. Der Zahn wird dadurch regelrecht aufgepimpt. Für Knirscher ist die Methode deshalb ungeeignet. Die Behandlung ist dauerhaft, aber zahnschonend.

Bei guter Pflege halten Veneers bis zu 10 Jahre. Normalerweise ist die Methode irreversibel – einmal Veneers, immer Veneers. Es gibt aber auch Non-Prep-Veneers, die wieder rückstandslos entfernt werden können.

Kosten

Die Verblendung von (und mit) Zähnen durch Veneers zählt zu den kostspieligsten der hier vorgestellten Methoden. Die Kosten für solche Veneers hängen stark davon ab, welcher Veneer-Typ verwendet wird, wie umfangreich die Behandlung ist und wo die Behandlung durchgeführt wird. Pro Veneer kann man mit etwa 400 bis 900 Euro rechnen, teilweise sogar bis zu 1.500 Euro.

Meist fallen noch weitere Kosten an für vorangehende Bleaching, für Kiefervermessungen etc. Die Kosten werden nur in Einzelfällen und auch dann nur teilweise von den Kassen übernommen. Kostenvoranschlag und Preisvergleich sind deshalb angesagt. Etwas preiswerter sind Behandlungen im osteuropäischen Ausland.

Professionelle Zahnreinigung

Der vierte Trick, den auch Promis anwenden, um ihre Zähne heller erscheinen zu lassen, ist eine professionelle Zahnreinigung.

Und so funktioniert der Trick

Anders als bei der einfachen Zahnreinigung werden die Zähne hier sehr viel gründlicher gereinigt, vor allem in den Zahnzwischenräumen. Auch so manche Verfärbung, etwa durch Kaffee oder Rauchen, kann bei der professionellen Zahnreinigung möglicherweise entfernt werden. Das abschließende Polieren und Versiegeln sorgt zusätzlich für eine bessere Optik.

Kosten

Eine professionelle Zahnreinigung sollte je nach Zustand der Zähne etwa zweimal pro Jahr durchgeführt werden. Die Kosten werden von der Kasse nicht übernommen. Je nach erforderlichem Aufwand und je nach Zahnarztpraxis fallen pro Behandlung zwischen 40 und 150 Euro an.

Soweit dieser kurze Einblick in die Trickkiste der Promis. Welchen probieren Sie als nächstes aus?

Sie können ganz unten einen Kommentar schreiben.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen