Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Zahnbleaching beim Zahnarzt

Weiße Zähne dank Dentist

Wer kennt nicht den Gedanken an weißere Zähne bei dem morgendlichen Blick in den Spiegel? Insbesondere Tee, Nikotin und Rotwein hinterlassen einen Farbfilm auf den Zähnen.

Zahnbleaching beim Zahnarzt

Um einen weißen Effekt zu erzielen, gibt es die Möglichkeit, von einem Zahnarzt ein professionelles Zahnbleaching machen zu lassen.

Es gibt drei unterschiedliche Methoden, sich vom Dentisten die Zähne bleichen zu lassen. Davor sollte zunächst jedoch eine gründliche Untersuchung vorgenommen werden, denn es gibt gewisse Voraussetzungen für ein Zahnbleaching. Insbesondere bei freiliegenden Zahnhälsen, undichten Füllungen oder auch kariösen Zähnen ist von einer Bleaching Behandlung abzuraten.

Das Home Bleaching

Diese Art wird nicht in einer Zahnarztpraxis direkt vorgenommen. Dabei wird eine Zahnschiene genutzt, die zuvor durch den Zahnarzt direkt an die Zähne des Patienten angepasst wurde. Diese Schiene enthält Peroxidgel und wird von dem Patienten über mehrere Stunden getragen. So kann das Peroxid kontinuierlich über einen begrenzten Zeitraum seine Wirkung entfalten und den Farbstoffen in den Zähnen die Farbe entziehen. Diese Methode kann wiederholt werden, sofern man mit dem ersten Ergebnis nicht zufrieden ist.

Das Power Bleaching

(auch In-Office-Bleaching genannt)

Bei dieser Methode wird das Peroxid direkt von dem Zahnarzt auf die Zähne aufgetragen, wobei während der Behandlung das Zahnfleisch extra geschützt wird, indem es mit Latex oder Gummi abgedeckt wird. Diese Anwendung dauert etwa 15-30 Minuten und kann im Bedarfsfall wiederholt werden.

Sollte das Video nicht angezeigt werden, können Sie es sich hier ansehen »

Die Walking-Bleach-Technik

Diese Art findet Anwendung bei bereits abgestorbenen Zähnen. Der einzelne Zahn wird durch eine Einlage aufgehellt. Dazu wird der Zahn vom Zahnärzt geöffnet und mit einem Peroxid-durchtränkten Wattebausch gefüllt. Im Anschluss wird der Zahn provisorisch verschlossen und die Bleichsubstanz verbleibt für einige Tage im Zahn. Sobald das gewünschte Ergebnis erreicht wurde, wird der Zahn wieder aufgemacht und der Bausch entfernt. Zuletzt verschließt der Zahnarzt den Zahn dauerhaft.

Natürlich kann man das Zahnbleaching auch einfach selbst durchführen. Die Gele, die man in Apotheken oder auch Drogerien kaufen kann, bleichen die Zähne langsamer, während der Zahnarzt hingegen diese Verfärbungen professionell und mit einer höheren Konzentration des Peroxids entfernen kann. Einen Zahnarzt in Ihrer Nähe finden Sie hier: Zahn-Online Zahnarzt

Das professionell durchgeführte Zahnbleaching kostet zwischen 250 und 500 € und wird von den Krankenkassen nicht getragen. Aber Zahnärzte gehen auf die individuellen Bedürfnisse ein und es kommt weder zu einer Schädigung der Zähne, noch des Zahnfleisches.

Weiße Zähne geben einem ein Gefühl von Selbstsicherheit und stärken zudem das Selbstbewusstsein. Ein schonendes Bleaching der Zähne ist die einfache und schnelle Lösung. Lassen Sie sich also einen Termin zur Beratung bei Ihrem Zahnarzt geben und lächeln sie wieder unbeschwert.

Sie können ganz unten einen Kommentar schreiben.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen