Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Vorteile von Zahnimplantaten

4 positive Aspekte von Implantaten

Viele Menschen wehren sich gegen den Einsatz von Zahnimplantaten, oft ohne die konkreten Vorteile zu kennen. Implantate sind in der Lage die natürliche Kaufunktion zu erhalten, ohne dass Abstriche bezüglich der Ästhetik gemacht werden müssen. Heutzutage ist das Einsetzen eines Implantats ein risikoarmer Routineeingriff, dessen Erfolg fast gar als gesichert gilt.

Zahnimplantate Vorteile

Mit den heutigen Materialien ist zu erwarten, dass das Implantat sich fest in den Knochen integriert ohne Abstoßungsreaktionen hervorzurufen. Auch finanziell gesehen bergen Implantate immense Vorteile, da sie eine sehr lange Haltbarkeit vorweisen: bis zu 40 Jahren sind mittlerweile erreicht.

Gesunde Zähne bleiben wie sie sind

Falls ein Zahn in der Zahnreihe fehlt, ist die vorgeschlagene Lösung oftmals, die anderen Zähne zu beschleifen um eine Brücke anstatt des fehlenden Zahns einzusetzen. Dabei geht wertvolles und gesundes Zahnmaterial verloren. Mithilfe eines Implantates kann das verhindert werden. Das Implantat steht alleine und fest im Knochen verankert und hilft so, gesunde Zähne unversehrt zu erhalten.

Knochenschwund

Alles was der Körper nicht braucht wird nach und nach abgebaut, so auch der Kieferknochen wenn eine Lücke prangt und kein ständiger Kaureiz auf den Knochen ausgeübt wird. Dem kann durch ein Implantat vorgebeugt werden. Durch das Einsetzen eines Materials in den Kieferknochen wird dieser trainiert und angeregt so zu verbleiben wie er ist und er kann sich nicht zurückbilden.

Das gilt vor allem, wenn eine ganze Zahnreihe fehlt und durch eine herausnehmbare Prothese ersetzt wird. Durch den ständig wechselnden Druck einer lockeren Prothese bildet sich der Knochen noch schneller zurück, die Wangen fallen ein und das Gesicht sieht meist deutlich älter aus, als es tatsächlich ist.

Feste Prothesen

Speziell im Prothesenbereich hat die Implantologie hervorragende Erfolge vorzuweisen. Eine schlechtsitzende, lockere Prothese verursacht viele Probleme. Der Knochen bildet sich zurück und das künstliche Gebiss muss ständig neu angepasst werden. Die Kauleistung ist nicht perfekt, die Prothese drückt oder verursacht andere Unannehmlichkeiten.

Mithilfe von Mini-Implantaten können Prothesen wie mit Drückknöpfen am Kiefer befestigt werden, über den erforderlichen Reiz auf den Knochen aus, sich nicht zurückzubilden und halten das Gebiss an der Stelle an der es angepasst wurde. Der Gaumen und das umliegende Zahnfleisch werden nicht in Mitleidenschaft gezogen und das Gebiss kann zum Reinigen trotzdem herausgenommen werden. Eine weitere Möglichkeit ist das feste Verankern von Implantaten im Kieferknochen, um daran Prothesenteile zu befestigen, die fest eingepasst werden und somit auch im Alter wie richtige Zähne funktionieren und aussehen.

Zahnfleischschwund

Speziell Parodontose-Patienten profitieren von den Fortschritten der Implantologie. Wenn das Zahnfleisch und der Kieferknochen sich zurückbilden, können die eigenen Zähne anfangen zu wackeln und ausfallen. Auch die verbleibenden Zähne sind oft nicht fest genug verankert um Brücken mit zu tragen. Hier können Implantate helfen Zahnreihen zu vervollständigen und Zahnverlust zu ersetzen oder sogar aufzuhalten. Trotzdem muss die Parodontitis zuerst behandelt werden und alle Entzündungen müssen entsprechend entfernt werden.

Keine Angst vor Implantaten!

Wer sich Vor- und Nachteile von Implantaten vor Augen führt, muss zu dem Schluss kommen, dass Implantate eine hervorragende Möglichkeit bieten, dauerhafte Lösungen für viele Zahnprobleme zu sein und daher sollte bei entsprechender Indikation mit Vorurteilen aufgeräumt werden um die Kauleistung eine die damit einhergehende Lebensqualität wieder herzustellen.

Verfasst von Nina Hasiwa

Sie können ganz unten einen Kommentar schreiben.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen