Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Zahnschmuck: Grillz, Dazzler und Skyces

Glitzernde Steinchen und Tattoos auf den Zähnen

Bei vielen Frauen ist Schmuck wie Ketten, Ringe und Piercing das A und O. Doch haben Sie nicht mal Lust eine andere Art von Körperschmuck auszuprobieren? Zahnschmuck gibt es in den verschiedensten Modellen und Formen. Einerseits sieht Zahnschmuck sehr modern aus, und andererseits ist das Anbringen unkompliziert und schmerzlos.

Zahnschmuck

Sie haben die Qual der Wahl. Der Markt bietet Ihnen eine enorme Auswahl von Zahnschmuck. Das Spektrum reicht von Metall, Edelsteinen, Strasssteinen bis hin zu Platin und echten Diamanten. Sowohl preiswerte, als auch kostspielige Sorten von Zahnschmuck werden angeboten.

Anbringung von Zahnschmuck

Das Befestigen der Zahnverzierungen auf dem Zahn ist sehr einfach, da die Form des Schmucks dementsprechend konzipiert wird. Je nach Beschaffenheit des Zahnschmucks wird es entweder abgeschliffen, um sich dem Zahn anzupassen, oder ohne Weiteres auf die Oberfläche des Zahns angebracht. Üblicherweise wird die Verzierung mit einem in der Zahnpraxis gängigen Fixiermittel befestigt. Das Anbringen findet beim Zahnarzt statt. Es entstehen weder Schmerzen, noch ist eine Betäubung von Nöten. Die gesamte Prozedur dauert etwa 15 Minuten.

Am Anfang säubert und poliert der Arzt den betroffenen Zahn. Danach wird mit einer Säure verfahren, um die Zahnoberfläche aufzurauen. Jetzt kann der ausgewählte Zahnschmuck mit dem Befestigungsmittel auf den Zahn angebracht werden. Nach dem Fixieren wird einige Minuten gewartet, bis das Klebemittel an der Luft trocknet. Übrig gebliebene Reste werden nun vonseiten des behandelnden Arztes entfernt. Dies geschieht durch das Versetzen von Fluorid. Auf diese Weise wird auch der Zahnschmuck auf dem Zahn befestigt und die Entstehung von Karies wird vorgebeugt.

Worauf man bei Zahnschmuck achten sollte

Auf eine gründliche Pflege Ihrer Zähne sollten Sie weiterhin sehr gut achten, da der Zahn mit dem Schmuckstück anfälliger auf Karies ist. Eine tägliche Reinigung der Zähne trägt auch zur längeren Stabilität des Zahnschmucks bei. Der natürliche Zahn leidet in Regelfällen nicht an Schädigungen.

Die Zahnverzierung bleibt mindestens ein halbes Jahr haften. Es kann sogar über mehrere Jahre hinweg am Zahn haften bleiben. Wenn Sie jedoch davor Ihren Zahnschmuck entfernen wollen, dann können Sie das ohne weitere Probleme machen. Sie sollten lediglich wieder zum Zahnarzt. Dieser entfernt den Stein und reinigt anschließend den Zahn mit Fluorid.

Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Kommentar schreiben

Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie automatisch der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiterverwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen