Zahnweiss RSS Feed Facebook ZahnweissInfo

Zahnseide FAQ: Wie verwende ich Zahnseide richtig?

Zahnseide verwenden wie die Profis

Zahnseide

Mit dem richtigen Zähneputzen ist Zahnpflege nicht getan, dazu gehört auch die tägliche Anwendung von Zahnseide. Hier lernen Sie worauf Sie bei Zahnseide achten müssen und wie sie idealerweise verwendet wird.

Ist das Verwenden von Zahnseide wirklich nötig?

Auf jeden Fall! Wenn Sie Zahnseide richtig verwenden, werden Plaque und Speisereste an Stellen entfernt, an denen die Zahnbürste einfach nicht hinkommt. Sogar neuartige Zahnbürsten, wie die Oral-B Triumph 5000, welche spezielle längere Borsten für die Zahnzwischenräume haben, reichen nicht überallhin. Vorallem der Zahnfleischsaum und die Zahnzwischenräumen sind für handelsübliche Zahnbürsten sehr schwierig zu erreichen.

Durch den Aufbau von Plaque kommt es schnell zu Karies und Zahnfleischerkrankungen, daher ist die regelmäßige Anwendung von Zahnseide ratsam.

Ein Großteil der Zahnfleischprobleme, fast die Hälfte der Füllungen und die Mehrzahl der Wurzelbehandlungen im Erwachsenenalter entstehen durch unsaubere Zahnzwischenräume.

Das sollte Motivation genug sein ab jetzt täglich Zahnseide zu verwenden

Wie verwende ich Zahnseide richtig?

Wenn Sie den Zahnarzt ganz nett fragen wird er Ihnen die richtige Technik zeigen, aber das ist ja jetzt überflüssig. So sollten Sie Zahnseide einsetzen:

In diesem Video wird die richtige Anwendung von Zahnseide vom Experten selbst erklärt und gezeigt, wie es in der Praxis funktioniert. Viel Spaß!

Sollte das Video nicht angezeigt werden, können Sie es sich hier ansehen »

Der richtige Start

  • Trennen Sie sich zwischen 45 und 60 cm Zahnseide ab
  • Das eine Ende zwei bis drei mal um den Zeigefinger wickeln
  • Das andere Ende so oft um den anderen Zeigefinger wickeln bis sich die abgespreizten Daumen berühren

Die Reinigung selbst

Halten Sie die Zahnseide zwischen Zeigefinger und dem Daumen gespannt. Um nicht in das Zahnfleisch zu schneiden, fahren Sie langsam und mit wenig Druck auf und ab zwischen den Zähnen. Auch das Einfädeln in den Zahnzwischenraum sollte vorsichtig geschehen.

Um zu gewährleisten, dass das Zahnfleisch gesund bleibt, achten Sie besonders darauf das die Zahnseide unterhalb des Zahnfleischsaums gelangt.

Lassen Sie sich Zeit und wenden Sie niemals Gewalt an, da es sehr schnell zu Verletzungen am weichen Zahnfleisch kommt.

Wenn die Zahnseide zwischen Ihren Fingern schmutzig geworden ist, rollen Sie den schmutzigen Teil auf den einen Zeigefinger auf und rollen Sie ein sauberes Stück Zahnseide vom anderen Zeigefinger ab.

Um die Zahnseide wieder aus dem Zahnzwischenraum zu befreien, müssen Sie die Zahnseide leicht nach oben ziehen und gleichzeitig hin und her bewegen.

Welche Art von Zahnseide sollte ich verwenden?

Im Moment werden Zahnseiden aus zwei verschiedenen Materialien hergestellt:

  • mehrfädige Zahnseide aus Nylon
  • einfädige PTFE-Zahnseide

Zahnseide aus Nylon gibt es in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen und in gewachster und ungewachster Form. Das Problem bei dieser Art der Zahnseide ist, dass sie aus zahlreichen Nylonfäden besteht und diese können ausfransen oder zerreissen, besonders in sehr engen Zahnzwischenräumen.

Einfädige PTFE-Zahnseide rutsch sogar leicht in engen Zahnzwischenräumen, und ist praktisch reissfest. Natürlich sind bei richtiger Anwendung alle Arten von Zahnseide ideal um Plaque und Speiseresten zu entfernen.

Für breitere Zahnzwischenräume oder bei Zahnspangenträgern wird Superfloss (aufgebauschte Zahnseiden) oder eine Zahnzwischenraumbürste angeboten.

Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

2 Kommentare zu

Zahnseide FAQ: Wie verwende ich Zahnseide richtig?

  1. uwe hirsch sagt:

    Wann verwende ich die Zahnseide? Vor, oder nach dem Zähneputzen

  2. Zahnweiss Info Team sagt:

    Hallo Uwe,

    die Zahnseide wird vor dem Putzen verwendet, da durch diesen Vorgang Essensreste und Plaquerückstände aus den Zahnzwischenräumen entfernt werden. Diese müssen dann im Anschluss weggeputzt werden.

    Viele Grüße,

    Alex

Kommentar schreiben